Das Leben   ist ein stetiges auf und ab.

 

Es gilt Höhen und Tiefen zu überwinden, mit dem Strom zu schwimmen und manchmal gegen ihn. 

So ist das Leben wie die Wellen eines weiten Meeres, dass in kleinsten Bestandteilen erst ein großes Ganzes ergibt. Und doch trägt jeder dazu bei, dass es in Bewegung bleibt und jeder teilhaben kann an diesen Lebensbewegungen.

Manchmal werden aus solchen Lebenswellen auch Wellenleben und umgekehrt. Doch nie bleibt vergessen: Alles ist eins und niemand bleibt wirklich fremd.

 

Durch mein Leben hat sich die Poesie getragen. Mal mehr, mal weniger. Ebenso wie die Kunst und zunehmend auch die Fotografie. Einen kleinen Einblick in diese, meine Welt möchte ich nun mit dieser Seite hier geben.

 

Viel Spaß beim Lesen!

 

Du bist der 10167 Besucher auf dieser Seite!


Nach oben